Newsletter zum Sommerende Newsletter

September 2015

Sehr geehrter Kunde,

Sie erhalten diesen Newsletter als Kunde der Profi Webspace UG. Der Newsletter erscheint maximal einmal pro Monat - es gibt keine News, die nicht auch mal 4 Wochen warten könnten. Bevor Sie sich abmelden, geben Sie uns bitte eine Chance...

Zwei Monate sind vergangen seit dem letzten Newsletter, die große Sommerhitze ist vorbei, die TLD-Offensive lief unaufhaltsam weiter und mündete im September mit einem Paukenschlag von über 100 neuen Domains auf einmal. Insgesamt sind seit dem letzten Newsletter über 200 neue TLDs und SLDs hinzugekommen, wodurch unser Gesamtbestand nun auf 335 angewachsen ist.

Neben der TLD-Offensive gibt es in diesem Newsletter eine Kaufberatung für SSL-Zertifikate, da viele Kunden vor der großen Auswahl von Zertifikaten, die sich oft nur minimal unterscheiden, zurückschrecken.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Ihr Profi Webspace UG Team


Über 200 neue TLDs/SLDs in der TLD-Offensive

Über den Juli und August hinweg kamen über 100 neue TLDs zu unserem Angebot hinzu, worauf der September in einem einzigen Paukenschlag 100 weitere addierte. Im Folgenden kann aufgrund der schieren Anzahl nicht mehr auf jede einzelne Endung eingegangen werden und für genaue Preise bitten wir Sie auf unserer Webseite in der Domainübersicht nachzuschauen, wenn eine Endung für Sie interessant ist.

Hier werden wir nun lediglich die sehr günstigen Angebote auflisten, welche bei 2 Euro oder weniger monatlich liegen.

Günstige länderspezifische TLDs/SLDs:
.co.at für 1,25€/Mon.*
.or.at für 1,25€/Mon.*
.com.es für 0,80€/Mon.*
.nom.es für 1,00€/Mon.*
.org.es für 1,00€/Mon.*
.li für 1,20€/Mon.*
.ru für 1,80€/Mon.*
.de.com für 1,80€/Mon.*
.eu.com für 1,80€/Mon.*
.us.com für 1,80€/Mon.*

Günstige generische TLDs:
.cologne für 1,20€/Mon.*
.cymru für 1,80€/Mon.*
.exposed für 2,00€/Mon.*
.gift für 2,00€/Mon.*
.koeln für 1,20€/Mon.*
.pictures für 1,20€/Mon.*
.space für 1,00€/Mon.*
.supplies für 2,00€/Mon.*
.supply für 2,00€/Mon.*
.wales für 1,80€/Mon.*
.work für 0,70€/Mon.*

Im Folgenden nun noch eine Liste aller neuen TLDs und SLDs seit unserem letzten Newsletter:

EU-SLDs:
.co.at, .or.at, .com.es, .nom.es, .org.es, .co.ee, .com.gr, .co.hu, .com.lv, .net.lv, .org.lv

Britische Inseln:
.gg, .co.gg, .net.gg, .org.gg, .im, .co.im, .com.im, .net.im, .org.im, .je, .co.je, .net.je, .org.je, .biz.pl, .com.pl, .info.pl, .net.pl, .org.pl, .com.pt

Nicht-EU-TLDs/SLDs:
.by, .com.by, .net.by, .is, .li, .no, .rs, .ru, .com.ru, .net.ru, .org.ru, .pp.ru

Commercial Second-Level-Domains verschiedener Länder:
.ar.com, .br.com, .cn.com, .de.com, .eu.com, .gb.com, .gr.com, .hu.com, .kr.com, .jpn.com, .no.com, .qc.com, .ru.com, .sa.com, .se.com, .uk.com, .us.com, .uy.com, .za.com,

Regionen und Städte Europas:
.koeln, .cologne, .cymru, .wales, .hamburg, .brussels, .vlaanderen, .irish, .london, .nrw, .paris, .ruhr, .wien, .saarland

Generische neue TLDs:
.actor, .dating, .deals, .delivery, .dental, .diamonds, .direct, .directory, .discount, .dog, .education, .energy, .engineer, .engineering, .equipment, .estate, .events, .exchange, .expert, .exposed, .express, .fail, .farm, .finance, .financial, .fish, .flights, .florist, .football, .foundation, .fund, .furniture, .gifts, .glass, .gold, .golf, .graphics, .gratis, .gripe, .guide, .guru, .forsale, .garden, .partners, .place, .porn, .pub, .run, .sale, .space, .supplies, .supply, .support, .tours, .town, .toys, .vision, .work, .works, .flowers, .gift, .guitars, .healthcare, .hockey, .holdings, .holiday, .house, .immo, .industries, .institute, .insure, .international, .investments, .jewelry, .jobs, .kitchen, .land, .lease, .legal, .life, .lighting, .limited, .limo, .loans, .maison, .management, .marketing, .mba, .media, .memorial, .money, .movie, .network, .parts, .photography, .photos, .pictures, .pizza, .plumbing, .plus, .productions, .properties, .recipes, .rentals, .restaurant, .repair, .report, .run, .sarl, .school, .schule, .services, .shoes, .show, .soccer, .singles, .solar, .solutions, .style, .surgery, .tax, .taxi, .team, .technology, .tennis, .theater, .tienda, .tips, .tires, .today, .tools, .university, .vacations, .ventures, .viajes, .vision, .villas, .voyage, .watch, .world, .wtf, .zone


Wie finde ich das richtige SSL-Zertifikat für mich?

Es gibt Zertifikate für unter 15 Euro sowie für weit über 500 Euro pro Jahr. Das für die jeweiligen Zwecke passende und dabei preiswerteste Zertifikat zu finden ist dabei nicht einmal so schwer, wie es auf den ersten Blick scheint.

Zertifikate unterscheiden sich in erster Linie anhand dreier Merkmale:
1. Die Art der Überprüfung des Inhabers des Zertifikats
2. Die Anzahl der unterstützten Browser/Internetprogramme
3. Die Anzahl der unterstützten Domains

Günstige Zertifikate verzichten dabei auf die direkte Prüfung der Inhaberidentität und koppeln sich nur an eine Domain. Diese sogenannten "domainvalidierten" Zertifikate eignen sich sehr gut für private Blogs und Foren mit begrenztem Nutzerkreis, aber auch für kleine Startups, die auf das Budget achten müssen und einfach nur eine SSL-gesicherte Webseite benötigen.

Wird die Webseite jedoch von Kunden besucht und wird mit sensiblen Kundendaten wie Bankdaten gearbeitet ist ein sogenanntes "organisationsvalidiertes" Zertifikat die richtige Wahl. Hier umfasst die Prüfung neben der Domain auch den Antragssteller des Zertifikats. Hierbei muss der Zertifizierungsstelle ein Handelsregisterauszug und/oder die Gewerbeanmeldung eingereicht werden. Zudem werden eventuell Einträge im Branchenverzeichnis kontrolliert.

Die größter Sicherheit bei der Prüfung der Inhaberdaten bieten die EV-Zertifikate (Extended Validation, Erweiterte Validierung). Banken und größere Shops arbeiten mit dieser Klasse von Zertifikaten. Durch sehr strenge Vergabekriterien (u.a. eine telefonische Validierung) wird die Identität des Anbieters überprüft und durch das Zertifikat bezeugt. EV-Zertifikate können von den Besuchern der Webseite auf den ersten Blick an der "Grünen Adresszeile" erkannt werden. Je nach Browser wird ein grünes Schloss oder anderes Symbol vor/in der Adresszeile angezeigt. So ist sofort zu sehen, dass die Daten verschlüsselt übertragen werden und der Betreiber der Seite der ist, den der Besucher erwartet.

Auf unserer Webseite unter SSL-Zertifikate können Sie direkt die Art des Zertifikats angeben um die Auswahl an Zertifikaten einzuschränken: https://www.profi-webspace.com/certificates

Im zweiten Schritt ist direkt im Preis die Anzahl der unterstützten Browser und Internetprogramme zu sehen. Während die sehr günstigen Varianten RapidSSL und PositiveSSL schon eine hohe Anzahl an Browsern unterstützen (z.B. IE ab Version 5, Netscape ab 6.0, Android ab 1.6), funktionieren Zertifikate der teuren Anbieter wie Thawte und Symantec auch auf sehr alten Browsern wie IE3, Netscape 2.0 und Android ab 1.0.

Zusätzlich gibt es noch die SGC-Technologie. Die meisten SSL-Zertifikate unterstützen starke Verschlüsselungsraten (128-Bit und mehr). Ohne SGC-Technologie kann die Verschlüsselung mancher älterer Browser und Betriebssysteme jedoch nicht auf 128 Bit hochgestuft werden. SGC Zertifikate gewährleisten bei über 99,9 % der Internetbenutzer eine Verschlüsselung von 128 oder 256 Bit. D.h. neben der Unterstützung alter Browser kommt hier noch die Erhöhung der Verschlüsselungsstärke auf alten Browsern hinzu. Erneut gilt: für private Bogs und kleine Foren eignen sich die günstigesten Zertifikate.

Das dritte Kriterium ist die Anzahl der unterstützten Domains. Normale SSL-Zertifikate sichern eine einzige Domain ab (meist mit und ohne www). Soll z.B. eine zweite Subdomain abgesichert werden, kann man entweder zwei einzelne unabhüngig Zertifikate kaufen, oder stattdessen ein Multidomain-Zertifikat. Hierbei ist zu beachten, dass für ein Webspace-Paket immer nur ein einzelnes Zertifikat eingerichtet werden kann und sollen darin mehrere Domains mit SSL betrieben werden ist ein Multi-Domain-Zertifikat notwendig. Multi-Domain-Zertifikate unterstützen 3 Domains können aber je nach Anbieter auch um weitere Domains erweitert werden bis hin zu 25 oder sogar 100 Stück.
Einen Spezialfall stellen die Wildcard-Zertifikate dar, die alle Subdomains einer einzigen Domain absichern. Haben Sie viele Subdomains, aber nur eine einzige Domain ist ein Wildcard-Zertifikat die richitge Wahl. Je nach Anzahl der Subdomains muss im einzelnen Entschieden werden ob Wildcard oder Multidomain günstiger ist. Soll es ein EV-Zertifikat sein, gibt es aktuell keine Wildcard-Zertifikate zur Auswahl.

Nach diesen drei Kriterien sollten Sie nur noch eine sehr kleine Auswahl an Zertifikaten übrig haben für Ihre Zwecke, und können daraus jetzt das günstigste wählen. Haben Sie an dieser Stelle noch Fragen oder sind neue Unklarheiten entstanden, wenden Sie sich einfach an unseren Support - wir helfen bei der weiteren Auswahl.


Fan werden und immer informiert sein

Folgen Sie uns auf Facebook, Google+ oder Twitter und bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand:

https://www.facebook.com/profiwebspace
https://plus.google.com/+ProfiWebspaceUGMuggensturm
https://twitter.com/profiwebspace

*) Alle Preise sind Endpreise. Nach §19 UStG besteht als Kleinunternehmer keine Umsatzsteuerpflicht.