Datenschutzerklärung

§ 1 Algemein

(1) Profi Webspace UG (haftungsbeschränkt) - im Folgenden Anbieter - verwendet die von dem Kunden mitgeteilten Daten (z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse) gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts.

(2) Die personenbezogenen Daten des Kunden werden ausschließlich zur Abwicklung der zwischen dem Anbieter und dem Kunden abgeschlossenen Verträge verwendet.

(3) Sämtliche dem Anbieter übermittelten personenbezogenen Daten des Kunden werden Dritten nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Kunden zugänglich gemacht, es sei denn, dies muss aufgrund gesetzlicher oder behördlicher Anordnung erfolgen.

(4) Mit der vollständigen Abwicklung des Vertrages werden die Daten des Kunden, die aus rechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, gesperrt. Diese Daten stehen einer weiteren Verwendung nicht mehr zur Verfügung. Im übrigen werden die personenbezogenen Daten gelöscht, sofern der Kunde in eine weitere Verarbeitung und Nutzung seiner Daten nicht ausdrücklich eingewilligt hat.

(5) Weitere Informationen oder falls die Löschung der Kundendaten gewünscht wird, steht Ihnen der Support unter der Email-Adresse: info@profi-webspace.com zur Verfügung.

§ 2 Sicherheit

(1) Soweit die Sicherheitseinstellungen des Kunden dies zulassen, speichern Webbrowser beim Besuch von Webseiten des Anbieters auf den Computern der Kunden unter Umständen sogenannte Cookies. Diese ermöglichen eine Wiedererkennung des Besuchers. Dies wird im Speziellen für den Zugriff auf das Kundenkontrollzentrum benötigt um den Kunden zu autorisieren. Der Kunde kann das Speichern von Cookies auf der Festplatte verhindern, indem in den Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren" gewäht wird. Bereits abgelegte Cookies können im Browser jederzeit gelsöcht werden. Da de entsprechende Vorgehensweise browserspezifisch ist, gibt die Anleitung des Browsers genauere Auskunft. Für die Nutzung des Kundenkontrollzentrums ist die Speicherung von Cookies jedoch explizit erforderlich. Hierbei handelt es sich aber um sogenannte Sitzungs-Cookies, die nach Beendigung des Browsers automatisch gelöscht werden.

(2) Bei jeder Aufgabe einer Bestellung oder der Nutzung des Kundenmenüs wird die aktuelle IP-Adresse des Kunden zusammen mit der aktuellen Uhrzeit, dem Datum und der durchgeführten Aktion durch den Anbieter gespeichert. Diese Daten werden selbstverständlich nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen oder dergleichen verwendet. Sie können jedoch auf Anordnung eines ordentlichen Gerichts, bei Aufforderung durch eine Ermittlungsbehörde oder zu Beweiszwecken genutzt und offengelegt werden. Soweit die Nutzungsdaten für Abrechnungszwecke erforderlich sind, werden sie längstens bis zu sechs Monate nach Versand der Rechnung gespeichert, darüber hinaus nur, wenn der Kunde Einwendungen gegen die Rechnung erhebt oder die Rechnung nicht bezahlt oder wenn gesetzliche Regelungen eine längere Speicherungsfrist erfordern. Werden die Daten zur Erfüllung bestehender gesetzlicher Aufbewahrungsfristen benötigt, werden die Daten gesperrt.

(3) Ein Zugriff auf die in unserer Datenbank gespeicherten Daten erfolgen nur über verschlüsselte Verbindungen. Dritte haben somit keine Möglihckeit, diese Daten einzusehen oder zu nutzen. Auch der gesamte Bestellvorgang über unsere Homepage sowie die Nutzung des Kundenkontrollzentrums erfolgen ausschließlich über eine SSL-Verschlüsselte Verbindung.

§ 3 Weitergabe

(1) Damit der Anbieter die Registrierung von Domains für Kunden vornehmen kann, müssen die Daten des Kunden an die jeweiligen Registrare der Domains (z.B. DeNic) weitergeleitet werden. Hierbei werden jedoch nur die zwingend notwendigen Personendaten übertragen. Angaben wie Bankverbindung oder Logindaten werden nicht übermittelt. Der Anbieter kann die weitergabe bestimmter Daten an die Registrare nicht umgehen um eine Registrierung vorzunehmen. Hierbei handelt es sich um Vorschriften der jeweiligen Vergabestellen (z.B. DeNic), auf welche der Anbieter keinen Einfluss hat. Die an die Registrare übermittelten Daten können von jedem Internetnutzer abgefragt und eingesehen werden. Die Registrierungsstellen untersagen jedoch eine kommerzielle oder missbräuchliche Nutzung, weshalb nicht davon auszugehen ist, dass dort gespeicherten Kundendaten für Werbezwecke oder dergleichen genutzt werden.

(2) Im Rahmen von größeren Aufträgen oder Anträgen auf Erhöhung des Kreditrahmens im Rahmen des Echtzeitbestellsystems des Anbieters behält sich der Anbieter vor, eine Bonitätsprüfung über die Firma Creditreform durchführen zu lassen. Für den Fall eines Zahlungsverzugs beauftragt der Anbieter zudem die Firma Creditreform mit dem Einzug der fälligen Forderungen. Zu diesem Zweck werden die erforderlichen Daten weitergegeben und von Creditreform unter Einhaltung sämtlicher Datenschutzrichtlinien genutzt. Auf Anordnung eines ordentlichen Gerichts, bei Aufforderung durch eine Ermittlungsbehörde oder zu Beweiszwecken (z.B. bei Verstoß gegen die AGB des Anbieters) können die bei beim Anbieter gespeicherten Daten und Informationen im Rahmen der geltenden Gesetze genutzt und gegenüber Dritten offengelegt werden, sofern dies erforderlich ist. Kundendaten werden niemals und unter keinen Umständen an Dritte weitergegeben, sofern dies nicht, wie oben erläutert, unbedingt notwendig ist. Keinesfalls verkauft der Anbieter Kundendaten, gibt sie zu Werbezwecken weiter oder nutzt sie über das erforderliche Mindestmaß hinaus.

(3) Schufaklausel: Ich/Wir willige(n) ein, dass Profi Webspace UG (haftungsbeschränkt), Wagnerstr. 4, D-76461 Muggensturm, der SCHUFA HOLDING AG, Elsenheimerstraße 61, 80687 München, Daten über die Beantragung, Aufnahme und Beendigung dieses Telekommunikationsvertrages übermittelt und Auskünfte über mich/uns von der SCHUFA erhält. Unabhängig davon wird Profi Webspace UG (haftungsbeschränkt) auch Daten auf Grund nicht vertragsgemäßem Verhalten (z.B. Forderungsbetrag nach Kündigung, Kartenmissbrauch) übermitteln. Diese Meldungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz nur erfolgen, soweit dies nach Abwägung aller betroffenen Interessen zulässig ist. Die SCHUFA speichert und übermittelt die Daten an ihre Vertragspartner im EU-Binnenmarkt, um diesen Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Vertragspartner der SCHUFA sind vor allem Kreditinstitute, Kreditkarten- und Leasinggesellschaften. Daneben erteilt die SCHUFA Auskünfte an Handels-, Telekommunikations- und sonstige Unternehmen, die Leistungen und Lieferungen gegen Kredit gewähren. Die SCHUFA stellt personenbezogene Daten nur zur Verfügung, wenn ein berechtigtes Interesse hieran im Einzelfall glaubhaft dargelegt wurde. Zur Schuldnerermittlung gibt die SCHUFA Adressdaten bekannt. Bei der Erteilung von Auskünften kann die SCHUFA ihren Vertragspartnern ergänzend einen aus ihrem Datenbestand errechneten Wahrscheinlichkeitswert zur Beurteilung des Kreditrisikos mitteilen (Score-Verfahren). Ich kann/Wir können Auskunft bei der SCHUFA über die mich/uns betreffenden gespeicherten Daten erhalten. Weitere Informationen über das SCHUFA-Auskunfts- und Score-Verfahren enthält ein Merkblatt, das auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird. Die Adressen der SCHUFA finden Sie im Internet unter www.meineschufa.de und werden Ihnen auch gerne von uns mitgeteilt.

Stand: 30.05.2015



Als PDF herunterladen